Webinar Hate Speech - Schluss mit verbaler Gewalt

Unhate Women

Verbale Gewalt im Internet berührt Mädchen besonders emotional und ist oft unglaublich brutal und verletzend. Ein einziger verbaler Gewaltausbruch kann einen Shitstorm lostreten oder wird um ein
Vielfaches verstärkt, indem er für gut befunden, kommentiert und geteilt wird. Verbale Gewalt tritt immer häufiger auf.

 

Im November 2021 haben fast zehn Klassen (ab Jahrgangsstufe 9) aus verschiedenen weiterführenden Schulen im Landkreis Ludwigsburg an einem 90-minütigen Webinar  zum Thema "Hate Speech", teilgenommen. Sie wurden geleitet und durchgeführt  von Frau Stotz von Terres des Femmes, Die Kosten wurde von der Bildungsregion übernommen.

Wir hoffen,dass wir dieses Projekt in der Zukunft wiederholen können.

Schulen, die am Projekt teilgenommen haben

  • IB Asperg
  • Friedrich-Schiller-Gymnasium Ludwigsburg
  • Kirchbach Werkrealschule Sachsenheim

  • Eichwald-Realschule Sachsenheim

  • Theodor-Heuglin Gemeinschaftsschule Ditzingen

  • Schlossberg Gemeinschaftsschule Vaihingen/Enz

  • SBBZ Eberhard-Ludwig-Schule Ludwigsburg  

  • Friedrich-Schelling Gemeinschaftsschule Besigheim

Definition von Hate Speech

Ausgehend von sexistischen, frauenverachtenden Texten aus erfolgreichen Rapssongs, die im Kampagnenvideo  #unhatewomen vorgelesen werden, ging es allgemein um die Erarbeitung einer Definition von „Hate Speech“. Das Thema wurde auf rassistische, antisemitische und behindertenfeindliche Diskriminierung ausgeweitet.

Das Webinar behandelte auch vor allem konkrete mögliche Handlungsstrategien, die von den Schülerinnen und Schüler erarbeitet und besprochen wurden. Konkrete Ideen zur Weiterführung des Themas in Unterricht wurde den Lehrenden an die Hand gegeben.

 

Aktiv gegen Hate Speech