Bildungsbüro

Bildungsbüro-Team

Das Bildungsbüro-Team von links:

Andrea Horlacher, Projektleitung "RÜM - Regionales Übergangsmangement"

Franziska Fuchslocher, AVdual-Begleiterin an der Oscar-Walcker-Schule

Markus Schmitt, Leiter des Bildungsbüros

Beate Jacobsen, Projektleitung "Übergang Schule - Beruf"

Sylke Brüggemann, AVdual-Begleiterin an der Mathilde-Planck-Schule

Michaela Lauster, AVdual-Begleiterin an der Robert-Franck-Schule

Harry Vollmer, Mitarbeiter des Staatlichen Schulamts Ludwigsburg

Mareike Scholz, AVdual-Begleiterin an der Erich-Bracher-Schule und der Oscar-Walcker-Schule

Thanaa Al-Hakkak, Interkulturelle Sprach- und Kulturvermittlerin

 

weitere Kolleginnen:

Dorothea Moll, Mitarbeiterin des Staatlichen Schulamts Ludwigsburg, "Projektstelle Sprachförderung Grundschule"

Annika Halbweiss, FSJ im Bildungsbüro

 

Das Bildungsbüro

 

Seit dem 01.01.2011 nimmt der Landkreis am Landesprogramm „Bildungsregionen“ des Landes Baden-Württemberg durch die Einrichtung der Bildungsregion im Landkreis Ludwigsburg teil. Sie verfolgt das Ziel, allen Kindern und Jugendlichen die bestmöglichen Bildungschancen zu ermöglichen. Um dies zu erreichen, ist es notwendig, dass alle für die Erziehung und Bildung wichtigen Personen und Institutionen eng miteinander zusammen arbeiten, um ihre Angebote aufeinander abzustimmen und durch den Austausch voneinander zu lernen.

 

In der Bildungsregion fungiert die Regionale Steuergruppe unter dem Vorsitz von Herrn Landrat Dr. Haas als oberstes Entscheidungsgremium und ist für die Gesamtstrategie verantwortlich. Hier sind die für die Bildung und Erziehung junger Menschen wesentlichen Akteure vertreten. Zu den Hauptaufgaben der Regionalen Steuergruppe zählen die Fassung von Grundsatzbeschlüssen und thematische Schwerpunktsetzungen. Die geschäftsführende Einheit der Bildungsregion ist das Bildungsbüro.

 

Am 01.06.2011 nahm das Bildungsbüro als geschäftsführende Einheit der Bildungsregion die Arbeit auf. Organisatorisch ist esdem Fachbereich 63 „Schulen und Kultur“ des Dezernats VI, „Finanzen, Schulen, Liegenschaften“ zugeordnet.

Als geschäftsführende Einheit der Bildungsregion setzt es die von der Steuergruppe beschlossenen Vorhaben in Zusammenarbeit mit den Projektgruppen um. Es gibt Anregungen und moderiert Kooperationen rund um das Thema Bildung. Weitere Aufgaben des Bildungsbüros sind das Vermitteln zwischen den unterschiedlichen Interessen der Beteiligten und die Öffentlichkeitsarbeit der Bildungsregion.

 

Die Bildungsregion befasst sich aktuell mit den Schwerpunktthemen „Übergang Kindergarten – Schule“, „Sprachförderung Grundschule“ und „Übergang Schule – Beruf“. Zu diesen Bereichen wurden Projektgruppen (Expertengremien), gebildet, die gemeinsam mit dem Regionalen Bildungsbüro die konkrete Umsetzung der Steuergruppenbeschlüsse durchführen.

 

Seit dem 01.09.2017 nimmt der Landkreis an dem Modellvorhaben "Neugestaltung des Übergangs Schule – Beruf in Baden-Württemberg“ teil. Das Modellvorhaben hat das Ziel, dass auch Jugendlichen mit Förderbedarf der direkte Übergang von der Schule in den Beruf gelingt. Das Regionale Übergangsmanagement (RÜM), das die Aktivitäten und Akteure im Übergang Schule – Beruf vor Ort koordiniert, ist bei der Bildungsregion angesiedelt. Den neuen Bildungsgang "Ausbildungsvorbereitung dual" (AVdual) bieten die folgenden Beruflichen Schulen an: Robert-Franck-Schule, Mathilde-Planck-Schule, Oscar-Walcker-Schule und Erich-Bracher-Schule. Die AV dual-Begleiterinnen, welche die AVdual-Schülerinnen und -Schüler beim Übergang von der Schule in den Beruf begleiten, sind beim Bildungsbüro verortet.